Dr. Helmuth Obermoser

Menü

24h - Blutdruckmessung

24h Blutdruckmessung

Einmal ist Kein-mal. Das gilt auch bei der Blutdruckmessung. Ein einzelner gemessener Wert hat kaum Aussagekraft. Vor allem nicht bei Messungen in der Arztpraxis – wo der Blutdruck meistens höher ist als zu Hause in Ruhe. Bei der 24 h Blutdruckmessung, oder auch Langzeit-Blutdruckmessung genannt, wird über 24 Stunden in regelmäßigen Abständen der Blutdruck gemessen. Die Messung erfolgt durch eine Blutdruckmanschette, welche mit einem tragbaren Blutdruckmessgerät verbunden ist. Aus den gemessenen Werten wird ein Blutdruckprofil erstellt, anhand dessen die Blutdruckeinstellung optimiert werden kann.

Ablauf:

Für die Langzeitblutdruckmessung muss ein Termin vereinbart werden. Termine dafür sind jeden Montag bis Donnerstag möglich. Die Anlage des Gerätes erfolgt gegen 9:00 Uhr. Es werden dann bis zum nächsten Tag alle 30 Minuten Messungen durchgeführt (nachts 1 mal pro Stunde) und daraus ein Blutdruckprofil (siehe Bild) erstellt, das als Grundlage für die Einstellung der Blutdruck Therapie dient. Im Vergleich zur Einzelmessung in der Praxis können dadurch unnotwendige Medikamentenverordnungen vermieden und sonst unentdeckte nächtliche oder abendliche Hochdruckkrisen erkannt und behandelt werden.